24H - NOTRUF
0177 7155 625
Notruf

Sexualstrafrecht

Das Sexualstrafrecht betrifft Handlungen gegen die sexuelle Selbstbestimmung eines Menschen. Strafverfahren in diesem Bereich sind regelmäßig hochsensibel, da die Medien den Beschuldigten oftmals vorverurteilen. Die Folgen für den Beschuldigten sind fatal und reichen von der sozialen Isolierung bis zum Auseinanderbrechen von Familien.
Dabei sind die erhobenen Vorwürfe nicht immer zutreffend, die Quote der Falschbelastungen ist bei Sexualdelikten verhältnismäßig hoch.

Zu den Sexualstraftaten gehören u.a.:

  • Sexueller Mißbrauch von Kindern gem. § 176 StGB
  • Schwerer sexueller Mißbrauch von Kindern gem. § 176a StGB (Vollziehung des Beischlafes, Handeln in der Absicht, die Tat zum Gegenstand einer pornographischen Schrift zu machen, die verbreitet werden soll u.a.)
  • Besitz und Verbreitung kinderpornographischer Schriften gem. § 184b StGB
  • Sexuelle Nötigung und Vergewaltigung gem. § 177 StGB.
Ohne vertiefte Kenntnisse der Aussagepsychologie kann in diesen Fällen eine effektive Verteidigung nicht stattfinden, da oftmals lediglich Aussagen des Opfers und des Täters vorhanden sind und diese sich widersprechen.
Beschuldigte eines Sexualdeliktes benötigen eine vorurteilsfreie und kompetente Strafverteidigung. Rechtsanwältin Amely Schweizer ist auf diesem Gebiet spezialisiert.

Amely Schweizer
Fachanwalt für Strafrecht
Bahnhofstraße 60
70806 Kornwestheim / Stuttgart
Notrufnummer: 01777155625
Telefon: 07154 15 56 25
Telefax: 07154 15 56 26
E-Mail schreiben
Kontakt Button

News / Aktuelles

Milde Strafe für Messerstecher
Ihre Fachanwältin für Strafrecht in Stuttgart verteidigt auch in Kapitalstrafsa...
Freispruch vom Vorwurf des Wohnungseinbruchsdiebstahles
Ein ganz seltsamer Fall: Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, er habe sich durch...
Strafe bei Drogenhandel
BTM- Anwalt Amely Schweizer erreicht niedrige Strafe bei Drogenhandel Den be...